Ein Konferenzlautsprecher mit 360° Kamera? Das COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher System (4 AI-Mikrofone, 360º 4K-Videokamera, bis zu 10 Personen)

Der Post ist schon 11 Monate alt und der Preis könnte dementsprechend nicht mehr ganz aktuell sein!

Wie man sich vorstellen kann sind Online Video Meetings in einem größeren Team nur schwer handzuhaben. Es gibt eigentlich nur drei Möglichkeiten:

1. In dem jeder sein eigenes Equipment nutzt, 2. man sich eng vor eine Webcam zwängt oder 3. durch eine sehr kostspielige Anschaffung von Profi-Zubehör, das leicht den vierstelligen Bereich überschreiten kann.

Eine vergleichsweise günstigere Alternative bietet sich z.B. mit dem COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher System an, das ihr momentan bei Amazon zum Preis von 700€ inkl. Versand als Prime Mitglied bekommen könnt.

Was euch beim Kauf erwartet, ob sich die Anschaffung für Privatleute oder eben nur Unternehmen bzw. Start Ups lohnt und wie sich das System allgemein im Einsatz schlägt, habe ich einmal für euch untersucht.

Das Ergebnis könnt ihr im folgenden kurzen Erfahrungsbericht nachlesen und damit einen kleinen ersten Eindruck vom COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher System gewinnen.

COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher System
COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher System
700€
Tipp!
Einen kostenlosen 30-Tage Test Prime Account mit allen Goodies wie Prime Versand, Prime Video, Amazon Music, Prime Reading, unbegrenzter Foto Cloud uvm. könnt ihr euch hier sichern.

Lieferumfang des COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher Systems

Geliefert wird der COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher in einer schlichten weißen Verpackung deren Front der Konferenzlautsprecher ziert. Öffnet man die Verpackung kann man zu erst einmal zwei kleinere Schachteln entnehmen in denen jeweils das USB-Kabel bzw. der Netzstecker mit Stromkabel gelagert sind.

Unter einem Schaumgummideckel entdeckt man dann wiederum den eigentlichen Konferenzlautsprecher, der auch noch zusätzlich in Schutzfolie eingepackt ist. Insgesamt gefällt mir die Aufmachung und der verwendete Schutz in Form von Schaumgummi wirklich gut – bei einem Gerät, das mehrere Hundert Euro kostet sollte man hier aber auch ehrlicherweise nicht sparen als Hersteller. Positiv ist mir weiterhin die Gummischutzkappe für die 360° Panoramakamera aufgefallen, die man einfach oben drauf stülpt und somit auch später den Konferenzlautsprecher bzw. die Kamera optimal vor Kratzern im Büro schützen kann.

Insgesamt erwartet einen nicht viel Schnick Schnack und der Lieferumfang ist auf das wesentliche beschränkt:

  • COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher
  • Gummischutzkappe für die 360° Panoramakamera
  • USB-A Kabel auf proprietär Anschluss
  • Stromkabel mit Netzteil

Erster Eindruck des COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher Systems

Der erste Eindruck zum COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher Systems hat mich wirklich positiv gestimmt. Designtechnisch ist der schlanke Korpus in zwei Grautönen gehalten, die oberen 2/3 bestehen aus einem Kunststoffgehäuse, das im ersten Moment den Anschein von Aluminium erweckt – sehr schön wie ich finde und macht sich denke ich perfekt in jedem Büro. Im unteren Drittel befinden sich die Lautsprecher, so dass man hier auf ein feingewebtes Stoffnetz in Anthrazit setzt, das dem gesamten Konferenzlautsprecher ein in sich konsistentes Aussehen verleiht.

Die 360° Panoramakamera versteckt sich unauffällig oben auf dem Gehäuse, so dass sie hier perfekt einen Rundumblick aller Konferenzteilnehmer erfassen kann, ohne dass sich wie bei anderen Modellen mechanisch eine Art Periskopvorrichtung aus dem Konferenzlautsprecher erheben muss, um dies zu bewerkstelligen. Die Methodik beim COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher System finde ich hingegen optisch als auch technisch sehr gut umgesetzt. Besagte Kamera wird von einem schwarzen perforierten Ring umschlossen, der wie man vermuten kann, die jeweiligen AI Array Mikrofone bedeckt.

An der Vorderseite des Kunststoffgehäuses findet man wiederum die 4 Bedienbuttons des COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher Systems. Buttons ist hier aber eher nur in einem Fall die korrekte Bezeichnung, denn lediglich der Powerknopf ist ein mechanischer Knopf. Die Bedienelemente für die Lauter und Leiser Einstellung des Lautsprecher, sowie für das Muten der Mikrofone sind Touch gesteuert und damit allein durch ein Berühren des Gehäuses an dieser Stelle nutzbar. Sehr cool wie ich finde, denn dies lässt den COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher wieder minimalistischer und unauffälliger wirken.

Wandert man das Gehäuse noch weiter nach unten gelangt man nun zu dem gewebten Anthratiz Mesh, das die Lautsprecher rundherum umgibt. Der Stoff wirkt auf mich sehr robust und wertig, so dass ich nichts auszusetzen habe.

An der Unterkante dieser Lautsprecherverkleidung befindet sich mit dem „LED-Ring“ ein schickes Highlight in meinen Augen, das optisch mit dem blauen Leuchten noch einmal einen kleinen Akzent setzt und einem auch eine gewisse visuelle Rückmeldung darüber liefert, ob der COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher in Betrieb ist oder nicht.

Der gummierte Standfuß bzw. Sockel, der sich hieran nahtlos anknüpft bietet dem schlanken und hohen Korpus einen sicheren und festen Halt auf jeder Art von Oberfläche, so dass man sich keine Sorgen um etwaiges Kippen oder Stürzen machen muss. Der Standfuß ist in seiner Geometrie eher Ringförmig gehalten, wodurch sich die Möglichkeit ergibt, die Stecker der beiden Kabelanschlüsse für USB Daten und Strom unauffällig zu verbergen.

Und genau diese Kabel sind in meinen Augen auch schon ein erster Kritikpunkt, den ich anführen möchte. Es handelt sich hierbei keineswegs um USB-C Kabel, die man gewissermaßen bei einem solchen Preis fast schon erwarten könnte. Vielmehr wird ein Standard Rundhohlstecker, wie man ihn noch aus älteren Laptops kennt benutzt- das hätte man mehr in Richtung State-of-the-Art lösen können.

Der Aspekt, der mir aber vielmehr aufstößt ist das verwendete USB-Datenkabel. Wie bereits erwähnt sucht man vergeblich nach USB-C Anschlüssen, aber ebenso wird man auch nicht fündig bei Mikro oder Mini USB. Kurzum es wird ein proprietärer „Anschluss“ (wenn man ihn so nennen möchte) verwendet, so dass es sich hier um ein USB-A auf proprietärer Anschluss Kabel handelt. Diese Art von Anschluss kenne ich sonst nur von meinen älteren externen Western Digital Festplatten und fand diese damals schon recht problematisch und unpraktisch.

Wirklich problematisch wird dieser Aspekt nämlich, wenn man bedenkt, dass das mitgelieferte USB Kabel nur knapp einen Meter lang ist. Stellen wir uns jetzt einmal den ausgeschriebenen Anwendungszweck des COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher Systems vor:

Man sitzt in einem Meeting an einem großen Konferenztisch mit bis zu 10 Teilnehmer. Man hat das Gerät optimal in der Mitte des Tisches platziert, so dass jeder Teilnehmer relativ gut verständlich und einsehbar ist. Ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und sage ein Tisch für bis zu 10 Personen ist von der Größe her so bemessen, dass ich nicht mit einem 1 Meter Kabel bis zum benutzten Computer komme. Jetzt denkt man sich „Kein Problem, nehme ich halt ein längeres Kabel, da ich ja genug Standard USB Kabel rumliegen habe.“ – Falsch gedacht, denn ich bezweifle jetzt stark, dass ihr ein solches Kabel in einer angemessenen Länge mit eben diesem Anschluss zu Hause oder bei euch im Unternehmen rumliegen habt.

Klar, könnte man jetzt sagen, man nimmt ein USB-A Verlängerungskabel – aber warum nicht direkt ein längeres Kabel oder einen gängigen und aktuellen USB Anschluss nutzen, so dass man ggf. unproblematisch das Kabel austauschen kann.

Sound-, Sprach- und Videoqualität des COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher System

Sound- und Sprachqualität

Bei meinen Test Calls hat die COOLPO AI-Huddle Pana in allen drei Bereichen gut bis sehr gut abgeschnitten. Die Tonqualität wird sauber, klar und deutlich wiedergegeben, so dass man den Gesprächspartner oder die Gesprächspartner (falls im Groß-Konferenzcall verwendet) sehr gut verstehen kann und man hier wirklich nichts zu bemängeln hat.

Auch der eigene Sprach-Input über die 4 AI Mikrofon Arrays verlief bewundernswert gut. Hier konnte das System sogar mit einer automatischen Lautstärkeanpassung je nach Entfernung des Sprechers glänzen, so dass der Gegenüber nicht mit einem plötzlichen Übersteuern der Tonausgabe zu kämpfen hat. Ein Problem bei Gruppencalls in einem Raum an das man nicht direkt im ersten Moment denkt, aber in der Realität extrem störend und unangenehm sein kann. Genauso gut wie die Lautstärkeregelung funktionierte auch die aktive Geräuschunterdrückung, so dass Rascheln oder Rauschen im Hintergrund solide gedämpft bzw. bestmöglich herausgefiltert wurde – natürlich kann man immer noch nicht mit einem Staubsauger im Hintergrund den Call führen, aber für das im Büro auftretende Knittern von Papier oder den Geräuschen von Tastenanschlägen am Laptop sollte es alle mal ausreichend sein.

Videoqualität

Bei der Videoqualität lässt sich festhalten, dass in hellbeleuchteten Räumen alles gut anzuschauen ist. Man kann die einzelnen Personen ausreichend detailliert wahrnehmen, die automatische Erkennung wer gerade spricht mit anschließender Hervorhebung der Person im jeweiligen Bild funktioniert ebenso super und einwandfrei. Hier gefällt mir besonders, dass im Videobildschirm im unteren Bereich immer ein Panoramablick beibehalten und die sprechende Person vergrößert oben drüber noch einmal separat dargestellt wird. Die 360° Kamera kann in dieser Situation zusammen mit der verbauten AI durchaus ihre Trümpfe ausspielen und mich überzeugen.

Weniger gut wird die Videoqualität leider sobald keine hellen Lichtverhältnisse mehr herrschen – hier wird das Bild leicht verwaschen, ausgeblasst und der Autofokus benötigt wesentlich mehr Zeit, um die richtige Brennweite zu finden. Dazu muss man allerdings sagen, dass in Büroräumen in denen Konferenzen mit mehreren Teilnehmer stattfinden eigentlich auch immer ausreichend helle Lichtquellen vorhanden sind und ich noch nie einen Konferenzraum erlebt habe, in dem keine hellen LED Panels oder Röhren verbaut wurden. Demnach sollte das von mir gerade beschriebene Problem im Realeinsatz eine eher vernachlässigbare Rolle spielen.

Eine Funktion, die ich persönlich sehr gut finde und an dieser Stelle von mir eine gesonderte Erwähnung erfährt, ist die Möglichkeit bestimmte Bereiche bzw. Personen in der Konferenz zu blockieren, so dass diese nicht von der Kamera und/oder dem Mikrofon erfasst werden. Das bietet sich vor allem für Personen an, die nicht aktiv am Gespräch teilnehmen wollen oder werden wie z.B. Protokollführer etc. und somit der Fokus wirklich nur auf die für das Gespräch relevanten Teilnehmer begrenzt wird. Ein klasse Feature in meinen Augen.

Details zum COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher System

  • 360° Panorama Webcam
  • Maximal erreicht das aufgenommene Bild bis zu 4K-Bildqualität (wird durch Software-Bildqualität begrenzt).
  • Die hochauflösende Webcam mit adaptiver Auflösung kann eine gute Videoqualität liefern.
  • 30 fps-Video-Fluency bietet einem reibungsloses Videoerlebnis
  • 4 AI Mikrofon Arrays
  • eignet sich für Meetings von 3-10 Personen
  • Konferenzmikrofon kann die Lautstärke und Entfernung des Sprechers automatisch ausgleichen
  • aktive Geräuschunterdrückung
  • mit mehreren Betriebssystemen wie Windows 7, 8, 10 und Mac OS kompatibel
  • für Mainstream-Konferenzsoftware getestet und optimiert, z.B. Zoom, Skype, WebEx, Goto Meeting, Google Hangout, Facetime

Vor- und Nachteile des COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher Systems

PROS:
  • schickes Design in Aluminiumoptik mit LED Indikatoren
  • einfache und intuitive Bedienung durch minimalistische Touchelemente
  • einfache Plug & Play Nutzung
  • gute Tonqualität
  • gute Sprachqualität im Raum, auch bei mehreren Sprechern
  • hervorragende AI Erkennung (Mikrofon & 360° Kamera)
  • hebt aktiven Sprecher im Bild hervor und behält zusätzlich Panoramablick bei
  • schöne Videoqualität bei guten Lichtverhältnissen
  • Möglichkeit zur Blockierung von Bereichen / Personen
  • solide Geräuschunterdrückung
  • kompatibel mit allen gängigen Konferenzsoftwares, z.B. Zoom, Skype, WebEx, Goto Meeting, Google Hangout, Facetime
CONS:
  • preislich etwas höherklassig angesiedelt
  • Videoqualität bei schlechteren Lichtverhältnissen für dieses Preissegment nur „OK“ (etwas unscharf, träger Autofokus)
  • kurzes USB-Kabel (1m)
  • proprietärer Anschluss des USB-Kabels

Fazit zum COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher System

Als Fazit lässt sich festhalten, dass auch wenn mich ein paar Kleinigkeiten wie fehlender USB-C Anschluss bzw. die Verwendung von proprietären Anschlüssen gepaart mit kurzen USB Kabel etwas stören, der COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher für seine Anwendungszwecke einen wirklich guten Job abliefert und mich als Produkt in seiner Nische völlig überzeugt hat.

Als Konferenzlautsprecher, der mit 4 AI Array Mikrofonen und einer 360° Panoramakamera bestückt ist, findet man hier einen guten Allrounder für größere Teammeetings. Die Videoqualität war in guten Lichtverhältnissen, wie man sie in Büroräumen antrifft, mehr als in Ordnung. Genauso hat das KI geführte ansteuern der entsprechenden Sprachquelle mit Mikrofon und Videokamera problemlos bei mir im Test funktioniert. Mit Features wie der Geräuschunterdrückung und dem Blockieren bzw. Ausblenden bestimmter Geräusch- und Bildbereiche wird einem noch zusätzlich ein nützliches Feature angeboten – ideal für größere Besprechungen bei denen nicht unbedingt jeder Teilnehmer im Bild sein muss.

Designtechnisch macht sich das Gerät zusätzlich durch den minimalistischen Stil und der Aluminiumoptik in dezenten Grautönen mit den LED Indiktoren gut und teils auch unauffällig im Büro oder Konferenzraum. Hier sehe ich persönlich auch den Einsatzbereich des COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher Systems. Durch den etwas höherklassigeren Preis wird sich das Gerät kaum an Einzelpersonen wenden. Wenn man aber bedenkt, dass man es auch hauptsächlich für größere Konferenzen mit mehr als 3 Personen im Raum konzipiert hat, wird einem klar, dass dies auch nie beabsichtigt war, sondern das COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher System sich eher an kostenbewusste Unternehmen oder Start-Ups richtet.

Für diesen Zweck empfinde ich es aber alle mal als gute Empfehlung und Alternative zu den sonst weitaus teureren oder umständlicheren Varianten, so dass ich euch das COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher System nur wärmstens ans Herz legen kann, falls oben beschriebenes Szenario auf euch und euren Anwendungsfall zu trifft.

Hier das COOLPO AI-Huddle Pana Konferenzlautsprecher System bekommen

Mr. Gadget
Author: Mr. Gadget

Sag uns Deine Meinung in den Kommentaren.

Hinterlasse einen Kommentar

Mistergadget.de
Logo